zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Fraktale 

engl.: Fractal
Themengebiet: Allgemeine Informatik
Mathematik

Bedeutung:
(lat. Fractus=gebrochen) bezeichnet geometrische Formen, die sich bei Vergrößerung ähnlich bleiben, aber trotzdem verändern. Wurde von B. Mandelbrot in den 70er Jahren bei der Untersuchung bestimmter mathematischer Funktionen komplexer Zahlen entdeckt. Objekte (Linien, Oberflächen) haben als Eigenschaften eine bestimmte fraktale Dimension. Wird angewendet in der Computergraphik, der Computerkunst und der Chaosforschung. Es gibt auch ein verlustbehaftetes Datenkomprimierungsverfahren auf Basis der Fraktale.

Quellen:
Schulze, H. H. PC-Lexikon Fachbegriffe schlüssig erklärt

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 01.07.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster