zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

C-Band 


Themengebiet: Elektronische Systeme

Bedeutung:
Bezeichnung für ein Frequenzband von ca. 3 bis 8 GHz, von dem große Teile mit einem Schwerpunkt von 4 bis 6 GHz von Satellitendiensten genutzt werden. Der Bereich von 3,6 bis 4,2 GHz wird dabei für den Downlink und das Band von 5,8 bis 6,425 GHz für den Uplink genutzt. Im Vergleich zum KBand weniger wetteranfällig. Genutzt traditionell für geostationäre Satelliten. Sende und Empfangsanlagen erfordern wegen der relativ niedrigen Frequenz und damit großen Wellenlänge auch große Empfangsantennen mit einem Durchmesser von 2 bis 3 m.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 03.05.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster