zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

RS-232 


Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
RS-232 ist die serielle, bidirektionelle Schnittstelle, die als Basis auf den funktionalen Eigenschaften von V.24 aufbaut und asynchron Daten überträgt. RS-232 definiert die serielle Übertragung sowohl im Halb-Duplex- als auch im Voll-Duplex-Modus. RS-232 ist für zwei serielle Kanäle beschrieben, die beide unabhängig voneinander aktiv sein und gleichzeitig Senden und Empfangen (Voll-Duplex) können. In der Praxis wird RS-232, das in der aktuellen Version vollständig RS-232-C heisst, für die Kommunikation eines Rechners mit einem anderen Rechner oder einem anderen seriellen Gerät verwendet. Da der Computer intern einen parallelen Datenstrom nutzt, spezifiziert RS-232, wie diese parallelen Datenströme vom Universal Asynchronous Receiver/Transmitter (UART) Chip am Data Terminal Equipment (DTE) Interface am Rechner in einen seriellen Datenstrom umgewandelt werden, der dann seriell, immer nur ein bit nach dem anderen, zu einem anderen Rechner gesendet wird. Als DTE des Rechners kommuniziert der UART auch mit anderen seriellen Geräten, die dann das Gegenstück zum DTE als Kommunikationsschnittstelle haben: das Data Communication Equipment (DCE), welches zum Beispiel Modems und Router nutzen.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 07.08.2003



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster