zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Geographische Zugriffsrechte 

engl.: Spatial access rights
Themengebiet: Datenbanken

Bedeutung:
Ein DBMS besitzt standardmäßig die Möglichkeit, Zugriffsrechte auf Datenbankobjekte wie Tabellen und Datenbanksichten zu vergeben. Als Erweiterung sind bei Geodaten auch Möglichkeiten vorzusehen, Zugriffsrechte nach räumlichen Kriterien zu vergeben. So kann zum Beispiel definiert werden, dass ein bestimmter Benutzer nur in einem räumlich abgegrenzten Gebiet, z.B. innerhalb einer Gemeinde, Manipulationen durchführen darf, während er im restlichen Plangebiet nur lesen darf. Auch raumbezogene Zugriffsrechte genannt.

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 13.08.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster