zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Kartodiagramm 

engl.: Carto diagram
Themengebiet: Kartographie

Bedeutung:
Kartographische Darstellungen absoluter (selten relativer) Zahlenwerte in qualitativer oder quantitativer Aufgliederung durch Diagramme in topographischer oder chorographischer Lage mit Grenzen der Bezugsflächen. Benutzt werden in Sektoren unterteilte Kreisflächen (Kreissektorenkartodiagramme), in Streifen unterteilte Quadrate (Streifenkartodiagramme) oder Säulen- und Kurvenschaubilder (z.B. Klimadiagramme).
Darstellungsform besonders für Veranschaulichung statistischer Zahlen aus Klimatologie. Wirtschaft, Verwaltung und Politik beliebt, besonders als Kurvendiagramm oder Kreissektorenkartodiagramm. Bezugseinheiten: Erdteile, Staaten, Länder, Provinzen, Kreise oder Gemeinden. Infolge fehlender Positions- und Situationstreue besitzen Kartodiagramme oft nur Qualität regionalisierter und sichtbar gemachter Statistik.

Quellen:
Wilhelmy, H. Kartographie in Stichworten

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 18.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster