zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Meridianstreifen 

engl.: Meridional zone
Themengebiet: Kartographie

Bedeutung:
Der zwischen zwei Meridianen liegende Teil der Erdellipsoids, der bei der konformen Abbildung in die Ebene (Gauß-Krüger-Abbildung) jeweils in einem System dargestellt wird. Wegen der bei der konformen Abbildung auftretenden Längen- und Flächenverzerrung wird die Ausdehnung der Meridianstreifen meist auf drei oder sechs Längengrade beschränkt. Die beiden den Meridianstreifen östlich und westlich begrenzenden Meridiane heißen Grenzmeridiane. Die Koordinatenachsen des Meridianstreifensystems werden von dem Hauptmeridian und dem Äquator gebildet.

Quellen:
Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 16.09.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster