zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Farbseparation 

engl.: Color separation
Themengebiet: Bildverarbeitung
Kartographie

Bedeutung:
1. Mit F. bezeichnet man Methoden der Bildverarbeitung, mit denen aus farbigen Rasterbildern einzelne Farben oder Farbbereiche vom übrigen Bild getrennt werden können. Gute Scanner verfügen heute über diese Funktion, so dass es günstiger ist, bereits bei der Erfassung die Farbseparation vorzunehmen und die entstehenden Farbauszüge als Folien zu bearbeiten.

2. Zerlegung eines Farbbildes in die für den Mehrfarbendruck erforderlichen subtraktiven Grundfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz (siehe auch CMYK). Das Schwarz wird als Zusatzfarbe für eine bessere Tiefenwirkung mitgedruckt. Für die Umrechnung sind Farbraumtransformationen erforderlich. Technik, die auch bei Druckverfahren mehrfarbiger Karten genutzt wird. Von einer Druckplattenvorlage werden durch Farbtrennung vier Farbfolien (Yellow, Magenta, Cyan und Black CMYK) erzeugt (Farbauszugsverfahren).

Quellen:
Strobl, J., Blaschke, T., Griesebner, G. (Hrsg.) Angewandte Geographische Informationsverarbeitung XII Beiträge zum AGIT-Symposium Salzburg 2000

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 17.10.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster