zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Fernerkundungsdaten 

engl.: Remotely sensed data
Themengebiet: Fernerkundung

Bedeutung:
Fernerkundungsdaten sind Daten, die mit Hilfe von Satelliten (Satellitenbilder) oder Flugzeugen (Luftbilder) gewonnen werden. Sie resultieren im Satelliten i.d.R. in digitalen Daten in Rasterform, während bisher im Flugzeug noch oftmals das analog auf Filmmaterial aufgezeichnete Bild entsteht und anschließend am Boden mittels Film- oder Photoscannern gescannt wird. Fernerkundungsdaten können sowohl ausgemessen (Photogrammetrie) als auch interpretiert bzw. klassifiziert (Bildinterpretation, im engeren Sinne manchmal unter Fernerkundung verstanden) werden und ergeben dann Geoinformationen.
Untergeordnete Begriffe:
SPOT

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 29.01.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster