zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

EIS 


Themengebiet: Allgemeine Informatik

Bedeutung:
Abk. für Executive Informations System oder auch seltener Enterprise Information System. Bezeichnung für unternehmensweite Informationssysteme, die für die Führung eines Unternehmens wichtige Informationen sammeln und aufbereiten. Der Begriff kam zu Anfang der 80er Jahre auf und kennzeichnete eine erste Generation von MIS, die überwiegend frühe Implementationen von OLAP nutzten. EIS kamen insbesondere in Großunternehmen zum Einsatz und wurden dort nur indirekt durch die Führungskräfte selbst eingesetzt, da diese selten den Computer beherrschten. Vielmehr führten die IT-Fachabteilungen gezielte Abfragen auf Wunsch der Führungsspitze aus und lieferten die Ergebnisse zur Analyse ab. Dies führte jedoch dazu, dass in den Unternehmen die Nützlichkeit von EDV-gestützten Analysesystemen erkannt wurde. Mittlerweile verschwindet der Begriff, da man erkannt hat, dass nicht nur Führungskräfte entsprechende Informationen benötigen. Der heute gebrauchte und umfassendere Begriff ist z.B. der des Enterprise Data Warehouse oder Enterprise Resource Planning.
Siehe auch:
Data Warehouse
ERP

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 18.05.2001



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster