zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Höhenlinie 

engl.: Contour, , contour line, isohypse
Themengebiet: Kartographie
Topographie

Bedeutung:
Schnittlinie einer Objektfläche (z.B. Geländeoberfläche, Oberfläche einer geologischen Schicht) mit einer Fläche konstanter Höhe über oder unter einer Bezugsfläche. Der Höhenunterschied zweier benachbart dargestellten Höhenlinien ist die Höhenstufe. Auch Höhenkurve bezeichnet, d.h. Verbindungslinie benachbarter Geländepunkte gleicher Höhe über oder unter einer Bezugsfläche. Höhenlinien mit negativen Höhenangaben (z.B. in Depressionsgebieten) werden auch als negative Höhenlinien bezeichnet. Höhenlinien werden in ihrer Farbe häufig an das Gelände angepasst. So sind Höhenlinien in felsigem Gebiet schwarz, Höhenlinien auf Gletschern blau und Höhenlinien in anderen Gebie-ten braun. Die Beschriftung der Höhenlinien steht stets mit dem Fuß zum Tal und unterstützt damit die Relieferkennung. Man stellt sich also vor, man steht im Tal und wenn man die Ber-ge/Hügel hinauf blickt, kann man die Höhen der Höhenlinien lesen.
Siehe auch:
Tiefenlinie
Formlinien

Quellen:
Deutsches Institut für Normung e.V. - Normen und Regelwerke
Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 22.08.2010



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster