zur Institutsseite   
Geoinformatik-Service

Lexikon | Wörterbuch | Vorlesung | Links | Produkte | Literatur | Ausbildung | Schriften

 zur Universitätsseite
 

Kriterienkatalog 

engl.: Criteria catalogue
Themengebiet: Projektmanagement

Bedeutung:
Für die Bewertung eines Benchmarks oder Pilotprojektes ist ein Kriterienkatalog zu entwickeln. Jedes einzelne Kriterium wird in seiner Bedeutung für das Unternehmen bewertet. Die Gesamtgruppenbedeutung ergibt sich dann als Summation. Während des Benchmarks wird der Erfüllungsgrad durch das getestete GIS beurteilt. Die Wertung ergibt sich dann aus dem Produkt der Bedeutung und des Erfüllungsgrads. Beurteilt wird z.B.:
- die Existenz der geforderten Funktionalität,
- die Effizienz der Lösung (Erfüllungsgrad, algorithmisch, Arbeitsablauf, Performanz, Einschränkungen),
- die Konsistenz und Korrektheit der Lösung (einheitliches Verhalten, Genauigkeit, zugrundeliegendes theoretisches Modell),
- die Sicherheitsbedingungen (insbesondere bei Erfassung und Datenverwaltung) und
- die Fähigkeit der nutzerspezifischen Anpassung.
Siehe auch:
Benchmark
Computer-Benchmark
GIS-Benchmark

Zum Begriff:
Korrekturen/Ergänzungen schreiben
Letzte Änderung: 18.09.2002



zurück nach obenProfessur für Geodäsie und Geoinformatik (GG) AUF Universität Rostock
© 2001-2016 GG - All Rights Reserved - Kontakt - Webmaster